Menu

Erfahrungsberichte

An Berner Fleck Wettich schätze ich neben der fachlichen Qualität vor allem die Größe der Kanzlei. Dadurch bin ich immer nah dran am Mandat und werde in verschiedenen Aufgaben eingebunden. So bin ich bei M&A-Projekten nicht nur den ganzen Tag im Datenraum, sondern unterstütze auch bei der Erstellung des Unternehmenskaufvertrags und nehme an Besprechungen mit dem Mandanten und Verhandlungen mit der Gegenpartei teil.

Darüber hinaus bin ich in allen Bereichen des Gesellschaftsrechts tätig, die von unseren Partnern bearbeitet werden. So habe ich auf der einen Seite M&A und Venture Capital Mandate, auf der anderen Seite bin ich auch in Rechtstreitigkeiten im Corporate (u.a. Organhaftung) eingebunden. Dadurch lerne ich die vielen Aspekte der anwaltlichen Tätigkeit im Gesellschaftsrecht kennen und kann mich zu einem späteren Zeitpunkt besser für eine Spezialisierung innerhalb des Gesellschaftsrechts entscheiden.

Für meine Arbeit erhalte ich regelmäßig Feedback von den Partnern. Zusätzlich besprechen wir meine Entwicklung und meine Leistung halbjährlich und suchen Möglichkeiten, wie ich mich weiterentwickeln kann. So weiß ich immer, wo ich stehe, was gut läuft und wo Raum für Verbesserungen ist. Ich werde auch darin gefördert, eigene Kontakte zu knüpfen und einen eigenen Schreibtisch aufzubauen. Mitgliedschaften z.B. in der VGR oder in der International Association of Young Lawyers und die Teilnahme an Veranstaltungen werden begrüßt.

Auch die Work/Life-Balance kommt nicht zu kurz. Da wir eine kleine Einheit sind, kann ich mir meine Tätigkeit einteilen und in einem bestimmten Rahmen entscheiden, wann ich was bearbeite.

Insgesamt erfahre ich bei Berner Fleck Wettich Wertschätzung, kann mich als Anwalt entwickeln und an spannenden Mandaten mitarbeiten.

Bei Berner Fleck Wettich wurde ich herzlich im Team aufgenommen und bereits zu Beginn meiner Tätigkeit unmittelbar in die Mandatsarbeit eingebunden. Hier im Büro herrscht eine „Offene-Tür-Mentalität“. Ich kann mit den Partnern jederzeit Rückfragen besprechen, wobei diese sich Zeit nehmen und mir regelmäßig zeitnahes Feedback geben. Dadurch fühlt man sich nicht überfordert und kann sich stetig verbessern.

Die Kanzlei ist auf Gesellschaftsrecht spezialisiert, in diesem Bereich jedoch sehr breit aufgestellt. Dadurch habe ich die Möglichkeit an diversen Projekten mitzuarbeiten. Der Arbeitsalltag gestaltet sich daher stets unterschiedlich, aber immer praxisnah und spannend. Ich fühle mich aktiv in die Kanzleistruktur eingebunden und erhalte einen hervorragenden Einblick in den Anwaltsberuf.

Auch atmosphärisch fühle ich mich sehr wohl. Der Austausch abseits der juristischen Welt stärkt den Zusammenhalt. Berner Fleck Wettich kommt mir mit einer hohen Flexibilität entgegen. Auch spontane Wechsel der Arbeitstage stellen in der Regel kein Problem dar.

Gerade für die Zeit zwischen dem ersten Examen und dem Referendariat oder parallel zu einer Promotion ist die Zeit als wissenschaftlicher Mitarbeiter bei Berner Fleck Wettich hervorragend investiert. Gerade aufgrund der partnernahen Ausbildung und der offenen Kanzleistruktur habe ich viel gelernt und meine Kenntnisse im Gesellschaftsrecht vertiefen können.

Bei Berner Fleck Wettich habe ich sehr interessante Einblicke in das Gesellschaftsrecht erhalten und viele Facetten dieses doch recht breit gefächerten Rechtsgebiets kennen lernen dürfen. Mir wurde die Möglichkeit gegeben, an spannenden Mandaten mitzuarbeiten und Einblicke in die Arbeitsweise eines Rechtsanwalts zu erlangen und sogar persönlich an Mandantengesprächen teilzunehmen. Dies ist in größeren Kanzleien erfahrungsgemäß nicht in diesem Maß der Fall, weshalb ich diese Situationen ganz besonders toll und lehrreich fand.

Die Kanzlei legt im Rahmen der täglichen Arbeit sehr viel Wert darauf, dass man sich fachlich einbringt und lernt, seine (juristische) Meinung zu vertreten. Es wird eine möglichst eigenständige Bearbeitung der Aufgaben eingefordert, wobei Nachfragen jederzeit willkommen sind! Die erhaltene Kritik an den Arbeitsergebnissen fand ich stets hilfreich und konstruktiv. So konnte ich insgesamt viele wertvolle Tipps abgreifen und mich stetig verbessern. Die Partner und Kollegen haben mir, auch im Hinblick auf Referendariat und Promotion, zu jeder Zeit mit Rat und Tat zur Seite gestanden und mich z.B. in Klausurphasen durch Flexibilität in Bezug auf meine Arbeitszeit unterstützt.

Was mir neben dem Fachlichen besonders gut gefallen hat, war die sehr angenehme Arbeitsatmosphäre bei Berner Fleck Wettich, die vor allem durch den offenen und freundlichen Umgang miteinander geprägt wurde. Ich habe mich stets als vollwertiges Mitglied des Teams gefühlt. Das Gefühl persönlich und fachlich geschätzt zu werden, hat mir als Juristin der Ausbildung Selbstvertrauen gegeben und mir Mut gemacht, die zum Teil kniffeligen Rechtsfragen im Rahmen der (Mandats-)Arbeit am Ende des Tages lösen zu können.

Insgesamt habe ich bei Berner Fleck Wettich persönlich und fachlich sehr viel lernen können, bin dankbar für diese Zeit und werde sie stets in guter Erinnerung behalten! Ich habe mich immer sehr wohl gefühlt, kann diese Kanzlei nur empfehlen und würde selbst jederzeit wiederkommen.